VENNlandFOTOS
Naturfotos aus Ostbelgien
Das   nördlichste   Vennstück   bei   Raeren.   Es   ist   recht   klein   und wird   geprägt   durch   einen   lockeren   Baumbewuchs   mit   Birken. Wenn   ich   an   das   Pissevenn   denke,   steigt   mir   die   Zornesröte ins   Gesicht.   Die   naturnahe   Weidenbewirtschaftung   mit   Kühen hat    man    zum    Anlass    genommen,    dieses    Vennstück    für Wanderer    einfach    zu    sperren.    Denn    es    könnte    ja    ein aggressives    Vieh    dabei    sein,    und    deshalb    hat    man    zum Schutze    der    Wanderer    die    Wanderer    (!)    im    Sommer    2013 einfach    ausgesperrt.    Wer    den    Rundwanderweg    nutzt    und schon    einige    Kilometer    auf    dem    Buckel    hat,    bevor    er    das Pissevenn   erreicht,   der   wird   mit   einer   “Umleitung”   entschädigt. Die   führt   entlang   des   angrenzenden   Waldes,   birgt   einiges   an Verletzungspotential   und   ist   auch   bei   Weitem   kein   adäquater Ersatz    für    das    Venn,    weil    ein    unübersehbarer    Zaun    sich zwischen   dem   Wanderer   und   dem   Venn   schiebt.   Mal   sehen, wie   sich   dieser   unverschämte   Akt   im   Sommer   2014   entwickeln wird...Ist leider unverändert so geblieben!
Pissevenn
VENNlandFOTOS
Naturfotos aus Ostbelgien
Das   nördlichste   Vennstück   bei   Raeren.   Es   ist recht    klein    und    wird    geprägt    durch    einen lockeren   Baumbewuchs   mit   Birken.   Wenn   ich an    das    Pissevenn    denke,    steigt    mir    die Zornesröte     ins     Gesicht.     Die     naturnahe Weidenbewirtschaftung    mit    Kühen    hat    man zum   Anlass   genommen,   dieses   Vennstück   für Wanderer   einfach   zu   sperren.   Denn   es   könnte ja    ein    aggressives    Vieh    dabei    sein,    und deshalb   hat   man   zum   Schutze   der   Wanderer die   Wanderer   (!)   im   Sommer   2013   einfach ausgesperrt.   Wer   den   Rundwanderweg   nutzt und   schon   einige   Kilometer   auf   dem   Buckel hat,   bevor   er   das   Pissevenn   erreicht,   der   wird mit   einer   “Umleitung”   entschädigt.   Die   führt entlang     des     angrenzenden     Waldes,     birgt einiges   an   Verletzungspotential   und   ist   auch bei    Weitem    kein    adäquater    Ersatz    für    das Venn,    weil    ein    unübersehbarer    Zaun    sich zwischen    dem    Wanderer    und    dem    Venn schiebt.      Mal      sehen,      wie      sich      dieser unverschämte      Akt      im      Sommer      2014     l    e    i    d    e    r      ä    so geblieben!
Pissevenn
Zum Imgenbroicher Venn
Zur Übersicht der Venngebiete
Zu den Fotogalerien